BildBild 2Bild 3Bild 4Bild 5

San Chuan Shi Do - Kung Fu Schule Berlin

Pankow/Prenzlauer Berg/Weißensee

FAQ – häufig gestellte Fragen

Fragen und Antworten für Jugendliche und Erwachsene




1. Was macht ihr im Training?


San Chuan Shi Do - Kung Fu. Es ist ein entwickeltes System zur Selbstverteidigung für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren, abgestimmt auf die Erfordernisse der verschiedenen Altersgruppen. Die vielfältigen Verteidigungstechniken sollen eine realistische Annäherung an mögliche Situationen auf der "Straße" darstellen, wenngleich es auch Jahre dauert, ehe man sein Leben in allen Situationen wirkungsvoll mit Kampfsport bzw. Kampfkunst verteidigen kann. Hebel, Wurf-, Würge- und ähnliche Techniken sowie die Grundlagen der Fallschule aus dem Jiu-Jitsu werden in das Training integriert. Dazu gehört auch die Verteidigung gegen Messer, Stöcker und andere Waffen. Auch Kickboxen wird bei uns angeboten.


(Siehe auch FAQ - Was macht ihr in der Selbstverteidigung bzw. im Kung Fu Training?)






2. Wo ist das Training?


Am Steinberg 14

13086 Berlin

Im Dreieck Pankow/Prenzlauer Berg/Weißensee


(Ein Link für die Wegbeschreibung.)






3. Wie erreicht man euch?


Fest: 030 – 460 666 43

Mobil: 0162 – 684 19 89

Mail: info(a)whkd-berlin.de


Ansonsten schaut auch unter Kontakt nach.






4. Für wen ist das Training?


Für alle Jugendlichen und Erwachsenen im Alter von 14 – 50 Jahren. Wir haben 14jährige aber auch 20, 30 und über 40 jährige bei uns im Unterricht. Also für alle geeignet. Jeder macht so gut mit wie er kann, ohne Zwang oder Druck. Schaut auch unbedingt bei den anderen Antworten nach. Dort findet ihr noch viele hilfreiche Infos.






5. Wann ist das Training?


Anfänger: Mo. - Fr., zwischen 18.00 - 19.45 Uhr (Beginn)

Fortgeschrittene: Mo. - Fr., zwischen 18.00 und 19.45 Uhr

Kickboxen: Fr. 19.45 Uhr

Man kann einfach zu den angegebenen Trainingszeiten vorbeikommen.


(Siehe auch Trainingszeiten)






6. Wie teuer ist das Training?


Die Preise bei uns bewegen sich im Mittelfeld aller Kung Fu Schulen in Berlin. Wir haben mehrere Staffelpreise im Angebot und auch Extra Angebote. Bei Interesse bitte vor Ort nachfragen. (Siehe auch Frage Nr. 11 und 12)


Bei uns steht nicht der Preis im Vordergrund, sondern die Qualität des Trainings, des Lehrers zu seinen Schülern, das Wohlfühlen in der Kung Fu Schule, das Miteinander aller Schüler und was wir drum herum alles machen und anbieten. (Siehe auch News)


Damit sich jemand nicht nur Preise einholt und den Günstigsten Anbieter nimmt, sind keine Preise auf der Website veröffentlicht. Das Training mit und für die Schüler ist bei uns das Wichtigste.






7. Muss ich mich vorher anmelden?


Man braucht sich vorher nicht anmelden, man kann einfach vorbeikommen, so wie man Lust und Zeit hat. Ihr seid immer herzlich Willkommen mehrmals beim kostenlosen Probetraining mit zu machen.






8. Kann ich ein Probetraining machen?


Ja. Bei uns kann man mehrmals kostenlos Probetraining machen. Man kann dann entscheiden, ob es einem gefällt oder nicht.






9. Wann ist ein geeigneter Termin für ein Probetraining?


Für Neue ist jede Trainingsstunde ein geeigneter Termin. Vorrangig sei hier der Dienstag um 18.30 Uhr und der Mittwoch um 18.00 Uhr genannt. Man kann aber auch am Freitag um 18.30 Uhr kommen oder am Montag um 18.00 Uhr.


(Siehe auch Frage Nr. 5 und Trainingszeiten)






10. Was für Trainingssachen muss man anziehen/mitbringen für ein Probetraining?


Eine lange Hose, ein Ärmel T-Shirt (hell), Sportschuhe.
Wenn man keine lange Hose hat, reicht auch eine kürzere. Und wenn man keine Sport- oder Turnschuhe hat, reichen auch irgendwelche anderen Schuhe, die man sonst so zum Sport anhat (Hauptsache keine dreckigen Straßenschuhe). Und wenn man nichts hat, dann kann man auch barfuss trainieren.






11. Habt ihr ein Schnupperangebot?


Ja. Nach dem Probetraining einfach fragen.






12. Gibt es so etwas wie Ermäßigungen oder Sparangebote etc.?


Ja. Schüler, Azubis, Studenten und Erwerbslose haben bei uns einen ermäßigten Beitrag. Zudem gibt es bei uns einen Schnupperkurs. (Siehe Frage Nr. 11)
Des Weiteren haben wir ein Geschwister-Rabatt, wenn zwei oder mehr aus einer Familie eintreten. Das beinhaltet auch ein Rabatt für die Eltern, wenn sie Kung Fu machen.






13. Brauche ich für Kampfsport gewisse Vorkenntnisse oder Voraussetzungen?


Nein. Man braucht keinerlei Vorkenntnisse. Wenn man Spaß an der Bewegung hat, dann reicht das völlig aus. Alles andere lernt man im Training.






14. Kann ich an Wettkämpfen teilnehmen?


Ja, das ist bei uns möglich und freiwillig. Keiner wird gezwungen an Turnieren teilzunehmen. Wir fahren regelmäßig zu Turnieren und wer fleißig geübt und gelernt hat, kann an einem Turnier teilnehmen und Pokale gewinnen. Unsere Schüler sind sehr erfolgreich auf Turnieren und haben schon viele Pokale gewonnen.






15. Wie lang ist eine Trainingseinheit?


In der Regel 60 Minuten.






16. Wie oft wird in der Woche trainiert?


Kinder: z. Zt., bis 2 Mal pro Woche

Erwachsene: z. Zt., bis 5 Mal pro Woche


Es ist völlig freiwillig, wie oft man zum Training kommt. Es besteht kein Zwang und wenn man nicht so oft kommt hat man auch keine Nachteile und verpasst auch nichts.







17. Ist ein Einstieg jederzeit möglich?


Ja. Jeder kann jederzeit anfangen. Wir unterrichten individuell d. h., wenn man neu anfängt bekommt man alles von vorne ausführlich gezeigt. Auch wenn jemand mal krank oder im Urlaub ist, verpasst er nichts. Wir unterrichten genau dort weiter, wo man ist und machen dann weiter.






18. Wenn es einem bei euch gefällt, kann man die Kampfsport-Ausrüstung bei euch kaufen?


Ja. Die Kampfsport-Ausrüstung kann man bei uns bekommen.






19. Kann man bei euch auch in den Ferien trainieren, macht ihr Sommerpause?


Bei uns ist auch während der Ferien Training (wann und wie oft wird vorher bekannt gegeben).






20. Leider bin ich etwas korpulenter und habe mich daher nie getraut. Glauben sie, dass ich das Training durchhalte?


Ja. Jeder der zu uns kommt hält das Training durch, einige besser, einige schlechter. Und da spielt es keine Rolle, ob man korpulent ist oder nicht. Wichtig ist, dass man das Training macht. Wenn man dann fühlt, wie gut einem das Training bekommt, weil man z. B. total kaputt ist oder Muskelkater hat, dann sollte man weiter trainieren. Mit jedem Training, welches man mitmacht, merkt man, das man mehr Kondition hat, Fit wird und sogar abnimmt. Das ist die größte Hürde die man überspringen muss – schaffen kann das jeder.






21. Ich bin sehr interessiert an Waffentechnik, Kickboxen und der Formentechnik. Meinen sie, dass das auch für etwas dickere Menschen möglich ist?


Ja. Wir haben immer wieder Schüler, die übergewicht haben und trotzdem eintreten. Nach einer kurzen, anstrengenden Eingewöhnungsphase, die jeder durchläuft, ob dick oder dünn, sind auch die übergewichtigen voll dabei. Sie können alles genau so mitmachen wie alle anderen. Und es hat noch einen angenehmen Nebeneffekt – man sieht zu, dass man abnimmt, um im Training besser durchhalten zu können. Tipps vom Lehrer sind da selbstverständlich – wenn man fragt.






22. Ich bin zwischen 14 und 17 Jahre alt. Wo muss ich denn mittrainieren?


Bei 14jährigen ist bei uns ein Gruppenwechsel d. h. wenn man 14 Jahre ist, trainiert man normalerweise bei den Erwachsenen mit, aber nicht automatisch. Wir haben auch noch 14jährige bei den großen Kindern. Wenn sie sich im Unterricht bewährt haben, dann dürfen sie bei den Erwachsenen mitmachen (Das gilt hauptsächlich für den Wechsel von „Kinder groß“ zu den Erwachsenen).


Also könnte es sein, dass man noch bei den Kindern oder auch schon bei den Erwachsenen mitmachen kann. Es ist nicht so sehr wichtig in welcher Gruppe man trainiert. Wichtig ist, dass man Gefallen am Training findet und weiter machen möchte.


Im Normalfall trainieren unsere jungen Männer und Frauen ab ca. 14-15 Jahren schon bei den Erwachsenen mit. Sie sind schon so groß, weit und reif, körperlich sowie geistig, dass sie ohne Bedenken bei den Erwachsenen mittrainieren können. Das klappt bei uns sehr gut und sie haben auch sehr viel Spaß.


(Siehe auch FAQ – Kinder und Jugendliche)






23. Denken Sie, dass ich mit 51 Jahren noch beginnen kann?


Ja. Wir haben bei uns über die Jahre immer wieder Schüler im Kung Fu, die auch über 50 sind und die noch fleißig trainieren, Seminare mitmachen und an (Senioren-)Turnieren teilnehmen. Man kann nur gewinnen.







24. Gibt es in ihrem Trainingsbereich Anfängergruppen im Alter von 35 oder 40 Jahren?


Nein. In dem Alter trainiert man bei den Anfängern (Männer und Frauen). Wir haben mehrere Schüler in den oberen 30’er und 40’er Jahren, die auch in den "normalen" Gruppen trainieren. Das entscheidet jeder für sich, ob er mit seiner Fitness dort reinpasst und ob es ihm gefällt. Also kein Problem. Jeder macht so gut mit wie er kann.






25. Mich interessiert diese Sportart schon lange, ich habe jedoch weder Kondition, noch Kraft und außerdem eigentlich Angst vor Schmerz. Ist es für mich trotzdem geeignet?


Ja. Kondition, Kraft und andere Dinge lernt man im Unterricht. Und die Angst vor Schmerz lernt man durch das Training in den Griff zu kriegen. Dafür gibt es gezielte Übungen.


(Siehe auch FAQ - Was macht ihr in der Selbstverteidigung bzw. im Kung Fu Training?)






26. Wie teuer wäre nur Kickboxen und wie teuer wäre Kickboxen und Kung Fu? - sind die unter "Trainingszeiten" vermerkten Unterrichtseinheiten einzeln zu buchen (also entweder "Kickboxen", und/oder "Kung Fu" usw.)?


Die Unterrichtseinheiten sind nicht einzeln zu buchen. Bei uns ist alles in einem Paket. Wenn man eintritt, dann kann man alle Einheiten mitmachen, die für den jeweiligen Status bei den „Trainingszeiten“ notiert sind.


(Siehe auch Frage Nr. 6 und Frage Nr. 32)






27. Sie scheinen viele interessante Dinge, vereint in einer Kampfkunst, anzubieten. Heißt das, ich werde bei ihnen z.B. Mitglied und kann alle Angebote nutzen?


Ja. Das ist bei uns normal. Wenn man z. B. am Anfang nur 1-2 Stunden mitmacht und später nach Monaten dann richtig Lust bekommt auf noch mehr Training, dann braucht man bei uns nicht mehr bezahlen und hat auch keinen höheren Beitrag.






28. Mich interessiert ein Selbstverteidigungskurs. Wann findet der statt?


Wir haben dafür mehrere Termine. Der beste Termin ist der Mittwoch von 18-19 Uhr.


(Siehe auch Frage Nr. 9)






29. Wenn ich mal nicht zum Training komme, verpasse ich denn etwas?


Auch wenn man mal die eine oder andere Stunde nicht da oder im Urlaub ist, verpasst man nichts, da bei uns jeder individuell nach seinen Fähigkeiten gefördert und unterrichtet wird. Es wird dann dort weiter unterrichtet, wo der jeweilige seinen Lernstatus hat. Man kann ja mal etwas vergessen (das ist überhaupt nicht schlimm) – dann wird das einfach wiederholt und dann weiter gelernt.






30. Können wir am Freitag zu einer Probestunde vorbeischauen oder ist der Kurs bereits voll?


Ihr könnt jeden Freitag zur Probestunde kommen. Der Kurs ist nie zu voll. Wenn 10, 15 oder mehr Schüler im Unterricht sind, dann haben wir die geeigneten Möglichkeiten das Training für Schüler trotzdem gut zu gestalten, sodass man etwas lernen und viel Spaß haben kann. Und sollte der Kurs auf mittlerer Sicht trotzdem mal zu voll werden, was bei uns schon mal vorkommt, dann wird mehr Training angeboten und die Gruppen werden wieder kleiner.






31. Kann ich ein Freund/eine Freundin mit zum Training bringen?


Ja. Ihr könnt auch mehrere mitbringen, auch zum zuschauen.
Alle sind herzlich Willkommen bei uns.






32. Ich würde gerne nur beim Kickboxen mitmachen, geht das?


Wenn man noch keine Erfahrungen gesammelt hat, dann muss man erst mal die Basis für das Kickboxen lernen, wie z. B.: Tritte, Schläge, Kondition, Kombinationen etc. Das lernt man bei uns im Unterricht. Wenn man das gelernt hat kann man auch beim Kickboxen mitmachen.


Hat jemand schon in einem anderen Kampfsport Kickboxen gelernt, dann kann er zur Probe beim Kickboxen mitmachen und wird vom Lehrer über sein Können eingeschätzt. Wenn der Schüler so kämpft, dass er andere und sich nicht verletzt, kann er auch weiterhin am Kickboxen teilnehmen.


(Siehe auch Frage Nr. 26)






33. Leider konnte ich aus der Trainingszeiten-Tabelle auf Ihrer Website nicht herauslesen, ob bzw. wann Sie einen Anfängerkurs für Kickboxen anbieten. Wann ist das denn?


Zurzeit haben wir noch keinen reinen Anfängerkurs für Kickboxen.






34. Kann man bei euch außer des regulären "Kampfsport-Unterrichts" auch eigenständig trainieren?


Ja. Man kann vor und nach den offiziellen Stunden für sich trainieren, wenn man z. B. für eine Prüfung oder ein Turnier üben möchte oder einfach nur für sich.






35. Ich würde mich sehr für das Waffentraining interessieren und wollte gerne wissen wie alt man sein muss?


Eine Altersbeschränkung gibt es eigentlich nicht. Es kommt darauf an wie weit man ist, für die jeweilige Waffe. Als Anfänger, der gerade eingetreten ist, darf man noch keine Waffe lernen.
Hat man denn die erste offizielle Farbgurt-Prüfung für den Gelbgurt bestanden, darf man die erste Waffe lernen – den Langstock.


Die darauf folgende Waffe – den Säbel, darf man ab Orangegurt lernen, das ist die zweite offizielle Farbgurt-Prüfung. Diese beiden Waffen sind die Grundbasis für alle weiter folgenden Waffen, die man bei uns erlernen kann. (z. B.: Quan Do, Schwert, Speer, 3-Stock, Stahlpeitsche)


(Siehe auch Waffentraining)






36. Fängt man direkt im Unterricht mit Waffen an oder muss man vorher einen „Grundkurs" Kung Fu belegen?


Die Waffen werden Dienstags im Formenunterricht erlernt, wenn ein Schüler so weit ist. Man kann nicht am Anfang gleich eine Waffe erlernen.


(Siehe auch Frage Nr. 35)






37. Ich möchte meinen Freund gerne mit so was überraschen, weiß aber leider nicht wie die "Richtung" heißt, die er so klasse findet. Jet Li praktiziert das!


Die "Richtung" die Jet Li gelernt hat, kenne ich leider auch nicht. Ich kann Dir dafür aber die Gewissheit geben, dass er mit einem sehr bekanntem Kampfkünstler und Schauspieler, namens Jacky Chan, die gleiche Ausbildung genossen hat, und zwar in der gleichen Schule in China. Da ich die beiden Kampfkünstler und Schauspieler aus sehr vielen Filmen kenne und deren Kampftechnik bzw. Stil einschätzen kann, kann ich Dir sagen, dass unser Kung Fu-Stil dem sehr nahe kommt. Das heißt: Du bist bei uns genau richtig!






38. Gibt es noch mehr Fragen?


Wenn ja, dann schickt sie uns und wir werden sie ausführlich beantworten. Wenn die Fragen hier noch nicht enthalten sind, dann kommen sie auf diese Seite und können den anderen eine gute Hilfe sein!



Zurück zur FAQ-Übersicht







RSS-Grafik RSS-Feed abonnieren


Social Bookmarks:  Seite bei Mister Wong speichern  Seite bei LinkARENA speichern  Seite bei Google speichern  Seite bei Delicious speichern  Seite bei Yahoo! speichern




  • © San Chuan Shi Do - Kung Fu Schule Berlin |
  • Sitemap |