BildBild 2Bild 3Bild 4Bild 5

San Chuan Shi Do - Kung Fu Berlin

Pankow/Prenzlauer Berg/Weißensee

SV Wochenend-Lehrgang an der Ostsee


Gruppenfoto mit allen Teilnehmern am OCEAN 5 Wochenend-Lehrgang

Die Begrüßung

Anreise für über 80 Schüler war um 17 Uhr, um alle Formalitäten im Vornherein zu klären. Bei der Anmeldung konnte man gleich eine Menge Kung Fu Künstler von uns sehen und alle die kamen wurden gleich empfangen. Schlüssel- und Zimmer-Nr. erfahren, ging es gleich zu den Zimmern, um uns einzurichten und unsere Sachen auszupacken – denn um 18.30 Uhr ging das erste Training los. Wir trainierten in der großen Tennishalle, was sehr angenehm war. Als es dann losging begrüßten uns die Lehrer und erklärten uns den Ablauf des Wochenendes mit Trainings- und Essenszeiten sowie die freie Zeit, die wir für uns hatten.



Nico Adam mit seinem Trainingspartner

Das erste Selbstverteidigungs-Training

Um 18.30 Uhr begann denn das erste Training. Einige Sihings haben dann im Wechsel das Aufwärmtraining gemacht, was schon sehr schweißtreibend war. Dann folgte eine Einheit mit Sigung Christian, wo wir Beintechniken und Kombinationen machten, dann mit Sifu Winfried freie Technik-Kombinationen, indem wir auf Ansage den Partner in 5 Sekunden zu Boden bringen sollten. Im Anschluss daran Drills zum warm werden und anschließenden Kombinationen, um den Partner zu Boden zu bringen. Zum Abschluss noch eine schweißtreibende Übung und alle waren nach ca. 2 Std. total kaputt.



Das reichhaltige Buffet

Danach Duschen, fertig machen und auf zum Abendessen. Das Buffet war sehr gut und abwechslungsreich. Gegen 22.30 Uhr gingen die meisten erschöpft auf ihr Zimmer um sich auszuruhen. Einige gingen noch in die Kneipe bzw. Restaurant, um den Abend mit einem Gespräch ausklingen zu lassen. Am nächsten Morgen waren die meisten zwischen 8.30 und 9 Uhr beim Frühstücksbuffet. Man konnte ja nicht so viel essen, weil ja bald schon wieder Training war. Auch das Frühstücksbuffet war sehr gut und reichhaltig.



Die nächsten Selbstverteidigungs-Einheiten

Nico A. beim Lernen einer LanstockformUm 11 Uhr war dann Formen- und Waffentraining angesagt. Sigung Michael hat uns ca. eine halbe Stunde ordentlich warm gemacht, sodass alle schon heftig ins schwitzen kamen.

Danach haben Sigung Michael und Sigung Christian alle in Gruppen eingeteilt und viele verschiedene Formen und Waffen unterrichtet. Immer wieder interessant ist es, wenn man ca. 30 Schüler auf einmal eine Form lernen sieht und alle gleichzeitig einen KIAI machen hört, der durch die Hallen schallt, sodass alle sich umdrehen – so etwas erlebt man nur auf einem Seminar. Am Abend hieß es dann Technikeinheit Nummer zwei. Wieder haben wir viele neue Techniken gelernt und intensiv wiederholt.Nico A. beim Anwenden einer Selbstverteidigungs-Kombination

Die Gruppen haben mehrmals gewechselt, sodass jede Gruppe bei jedem Lehrer unterricht hatte, was sehr vielen gefallen hat – kann man doch von den Lehrern sehr viel lernen.

Am Sonntag hatten wir noch ein Training um 11 Uhr. Viele, die eine Form oder Waffe angefangen haben, hatten jetzt die Möglichkeit diese zu Ende zu lernen. Alle haben sehr intensiv geübt und gelernt, um dieses Ziel zu erreichen – was auch allen gelang.



Das obligatorische Kung Fu Abschluss-Fotos

Wieder einmal ging ein sehr guter Lehrgang zu Ende. Am Ende haben wir noch die obligatorischen Fotos gemacht. Zum Schluss wurde noch erwähnt, dass die nächste Trainingsreise 2009 evtl. nach Ägypten geht.

Also, jetzt schon mit dem Sparen anfangen, dann kann man auch die Reise nach Ägypten mitmachen – es lohnt sich ganz bestimmt!

Sihing Renaldo

| zu den Fotos |



  • © San Chuan Shi Do - Kung Fu Berlin |
  • Sitemap |