BildBild 2Bild 3Bild 4Bild 5

San Chuan Shi Do - Kung Fu Berlin

Pankow/Prenzlauer Berg/Weißensee

SV-Lehrgang in Lübeck

Sensationell:
Wir waren mit 14 Berliner die größte Gruppe beim
Selbstverteidigungs-Lehrgang in der Kung Fu Schule Lübeck


Die Kampfsportler

Traditionelles Gruppenfoto beim Selbstverteidigungs-LehrgangWie auch die vielen Jahre zuvor, sind wir Berliner ganz gespannt darauf zum SV-Seminar nach Lübeck zu fahren – schwärme ich doch meinen Schülern ständig vor, wie gut und lehrreich dieser Selbstverteidigungs-Lehrgang ist. Tja, und diesmal sind wir mit 14 Leuten aus Berlin-Pankow, -Prenzlauer Berg, -Weißensee und -Friedrichshain angereist. Dabei waren:

Helena V., Aurelia O., Friedrich F., Sten B., Son T., Andy H., Jan H., Nico A., Daniel L., Phillip E., Martin Sch., Andre K., Arne Sch. und ich.

Nach einer, wie immer, langen Fahrt kamen wir so gegen 12.30 Uhr in der Lübecker Kung Fu Schule an und es waren noch fast keine anderen da. Bis 13.45 Uhr trudelte dann der Rest ein, sodass es dann um 14 Uhr mit der Begrüßung losging. Danach haben Sigung Michael und Sigung Jörn erklärt, wie der Ablauf an diesem Wochenende aussieht.Die 14 Berliner Kung Fu Kämpfer: Helena V., Aurelia O., Friedrich F., Sten B., Son T., Andy H., Jan H., Nico A., Daniel L., Phillip E., Martin Sch., Andre K., Arne Sch. und Sihing Renaldo Es gibt insgesamt 3 Einheiten. Bei jeder Einheit kann man sich aussuchen, was man mitmacht – Form, Waffen oder Technik/Selbstverteidigung. So soll es für alle ein bisschen flexibler sein, sodass man vom Selbstverteidigungs-Lehrgang mehr hat, mitbekommt und lernt – und so war es auch. Da wir alle noch sehr frisch aussahen, haben wir auch gleich das traditionelle Gruppenfoto gemacht, dann hatten wir das schon mal hinter uns.



Der Selbstverteidigungs-Lehrgang beginnt

In der ersten Einheit (Technik/Selbstverteidigung), die so gegen 14.15 Uhr begann, haben Sifu Holger und Sifu Bayram je ca. 75 min. unterrichtet. Sifu Holger hat mit den Schülern „Mechanik und BewegungSifu Bayram zeigt mit einer Selbstverteidigungs-Technik wie man den Gegner am Boden festsetzt in der Selbstverteidigung“ gemacht bzw. geübt, was viele sehr aufschlussreich fanden. Sie haben gelernt, die Kraft aus der Hüfte zu holen, was an den Basistechniken aus dem Gelbgurtmaterial geübt wurde.

Sifu Bayram machte mit Verteidigung weiter, wobei er, wie sein Lehrer Sigung Jörn so schön sagte, das unterrichtet, was er am Besten kann – Straßenkampf/Selbstverteidigung. Davon konnten sich die Schüler nun überzeugen. Sie lernten spezielle Konter- und Verteidigungstechniken, mit denen man den Gegner zu Boden bringt und ihn dann richtig festsetzt, was bei der Verteidigung ja sehr wichtig ist. Man will ja nicht, dass der Gegner wieder aufsteht und uns wieder angreift.



Die Formenkämpfer

Da wir an diesem Wochenende wieder sehr gutes Wetter für nördliche Verhältnisse hatten, konnten die Schüler, die Formen und Waffen lernten, draußen trainieren - welch eine Wohltat.Son, Phillip und Nico beim Üben ihrer Form Unterrichtet wurden in diesem Jahr: Limpo, Hau Kuen, Nan Pai, Siu Wan, Firetiger,Pak Pai 6, Siu Lum Pai, verschiedene Säbel-, Schwert- und Langstockformen – also wieder einmal ein riesiges répertoire.

Unterrichtet worden sind diese Formen von Sigung Michael und seinen Schwarzgurten, wobei Sigung Michael, wie jedes Jahr, in den ganzen Formengruppen rotierte. Sigung Jörn nahm sich den Braungurten an und machte mit ihnen eine Black-Belt-Vorbereitung, an dem auch einige Blaugurte teilnahmen. Diese Gruppe war nicht sehr groß und so hatten sie das Vergnügen von Sigung Jörn sehr viel über Selbstverteidigung zu lernen. Gegen 16.30 Uhr war die erste Einheit beendet und man konnte sich in der Pause einwenig stärken und etwas Essen und Trinken.



Die zweite Einheit und das Lagerfeuer

Son, Friedrich, Phillip, Sten, Daniel und ein Unbekannter beim chillen am LagerfeuerUm 17.15 Uhr ging die zweite Einheit bei allerbestem Sonnenschein weiter. Viele sind bei ihrer Einheit geblieben, aber einige haben die Gunst der Stunde genutzt und auch mal gewechselt – von den Formen zur Verteidigung oder umgekehrt.

Am Ende der letzten Formeneinheit hatten schon einige nachgefragt, ob die Sauna schon bereit sei, was umgehend verneint wurde und einer der Schwarzgurte spaßig erwähnte: “Es werde weiter trainiert, bis die Sauna fertig ist“. Nach dem Training haben es sich noch viele vor dem Lagerfeuer - welches ein Novum beim Ultimate ist – gemütlich gemacht.



Die Verpflegung - das Superessen

Andy, Aurelia und Sihing Dieter beim EssenUmziehen, duschen, frisch machen und auf das Essen warten. Um 20.15 Uhr war es auch so weit. Wir haben dann alle zusammen gegessen und alle waren sich einig, dass es wieder super geschmeckt hat und reichlich vorhanden war.

Die Lübecker übertreffen sich immer wieder selbst und machen das Essen jedes Jahr ein wenig besser – wohlgemerkt auf hohem Niveau. An dieser Stelle noch mal ein ganz herzliches Danke Schön für das tolle Essen im Namen von allen beteiligten Schülern. Am Abend war dann Erholung angesagt. Einige nutzten die Zeit, um andere kennenzulernen und sich zu unterhalten, andere wiederum waren froh, wenn sie auf der Couch lagen und den Film Fearless mit Jet Li schauen konnten.

Danach hatten einige schon dicke Augen mit Ringen, dass man denken konnte, sie haben drei Nächte durchgemacht. Sodann gingen die meisten auch schlafen. Ungewöhnlich früh war es dieses Jahr zu Ende, nur die Berliner Truppe mit Sihing Renaldo waren noch bis 1.30 Uhr wach und haben den schönen Abend genossen. [Die Berliner sind es gewohnt, lange zu feiern.] :-)



Danke

Am Sonntag fing die dritte Einheit um 11 Uhr an – womit alle voll einverstanden waren, da alle länger schlafen konnten. Alle haben an ihren Formen weitergearbeitet oder bei Technik/Verteidigung etwas Neues gelernt.

Leider, wie jedes Jahr, ging die letzte Einheit und damit der Selbstverteidigungs-Lehrgang wie im Flug zu Ende und wir sahen uns, schneller als uns lieb war, im Kwon zum Abgrüßen wieder. Sigung Michael und Sigung Jörn wiesen noch auf einige Selbstverteidigungs-Termine hin, die in der nächsten Zeit anstehen. Sehr interessant war, dass beim nächsten Ultimate Weekend auch Kickboxen angeboten werden soll, Semi- und vor allem Leichtkontakt. Das wird bestimmt sehr interessant. Im Namen aller Schüler ein ganz herzliches Danke Schön , dass sie diesen Selbstverteidigungs-Lehrgang für uns Schüler ermöglichen. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.



Sihing Renaldo

| zu den Fotos |



  • © San Chuan Shi Do - Kung Fu Berlin |
  • Sitemap |